ERC Wunstorf Lions Herren weiter ungeschlagen

21:3 Sieg in Bremerhaven festigt Tabellenführung

Am vergangenen Samstag, den 23. Juni, reiste die Herrenmannschaft der ERC Wunstorf Lions wieder einmal an die deutsche Nordseeküste. Dieses Mal waren die Bremerhaven Whales II der Gastgeber; ein Gegner der im Hinspiel bereits mit 32:5 besiegt werden konnte. So war die Favoritenrolle vor dem Spiel bereits klar verteilt und die Löwen wurden dieser einmal mehr beeindruckend gerecht. Auch Matthias Kruer, Topscorer der Regionalliga Nord und Stürmer der Bremerhaven Whales I, konnte als Gastspieler in der zweiten Garde wenig am Ausgang der Partie ändern.

Doch begann das Spiel erst einmal ganz anders als erwartet. Die unbekannten Gegebenheiten mit dem vorhandenen Betonboden und der überdachten Outdoorhalle zwangen die Wunstorfer ihr Spiel zu verändern. Dies nutzten die stürmisch agierenden Whales zügig aus und zogen mit 2:0 davon. Erst nach gut zehn Minuten hatten die Lions so richtig Fuß gefasst und konnten wie gewohnt kombinieren und treffen. Im Powerplay glichen sie aus und zogen bis zur ersten Pause mit 2:4 davon.

Die Bremerhavener bewiesen auch im zweiten Spielabschnitt weiter Herz und kamen zum erneuten Anschluß. Die Euphorie, den Tabellenführer bezwingen zu können wurde jedoch schnell im Keim erstickt, als Robin Mach begann den endgültigen Aufschwung einzuläuten. Er erzielte fünf Tore (vier in Folge) und brachte die Wunstorfer  in ruhigere Fahrwasser. Die zahlreichen Torschüsse fanden nun immer mehr den Weg ins Netz und ein glänzend aufgelegter Niklas Girwert im Tor der Lions verhinderte bei einigen Kontern weiterer Gegentreffer. Mit 3:13 ging es in die zweite Unterbrechung.

Im letzten Drittel zeigte sich den Zuschauern ein ähnliches Bild wie im zweiten. Tapfer kämpfende Bremerhavener verzweifelten ein ums andere Mal am Torhüter der Löwen, während vorne die Chancen genutzt wurden. Am Ende des Spiels stand ein verdientes 3:21 für die gastierenden ERC Wunstorf Lions auf der Anzeigetafel.

„Wir haben heute sehr verhalten begonnen, dann aber zu unserem gewohnten Spiel gefunden. Ich denke es spricht für uns und die Harmonie bzw. die Chemie im Team, dass wir auch einen nicht erwarteten Rückstand schnell egalisieren können und dann unser Spiel spielen. Unser Respekt gilt der jungen Bremerhavener Truppe, die wirklich aufopferungsvoll gespielt hat und in den kommenden Jahren zu einem spannenden Gegner heranwachsen wird.“ so Doppeltorschütze Marius Thieße nach dem Spiel.

Statistik:

Im Tor: Niklas Girwert (60 Minuten), Linus Zwick

Im Feld: Sebastian Balke (1 Tore/3 Vorlagen), Niklas Golon (3/2), Marcel Knoke (3/1), Dennis Mach (3/2), Robin Mach (6/0), Dominik Rüffert (2/0), Christopher Thieße (1/0), Marius Thieße (2/2)

Nun geht es erst einmal in die verdiente Sommerpause.
Like und teile diesen Beitrag und erfahre alles über anstehende Events und Spiele deiner Wunstorf Lions!