ERC Wunstorf Lions Herren setzen Siegesserie fort

Ungefährdeter 16:4 Sieg bei den Holtenau Huskies

Am Sonntag, den 22. April, reiste die Herrenmannschaft der ERC Wunstorf Lions ins entfernte Holtenau (Kiel). Der bis dato unbekannte Gegner sollte die Lions jedoch nicht daran hindern, ihre Siegesserie weiter auszubauen. Nach 60 Minuten konnten die Löwen ein souveränes 16:4 verbuchen und drei Punkte aus dem hohen Norden entführen.

Mit der ersten Minute nahmen die ERC Wunstorf Lions das Zepter in die Hand und zwangen den Holtenau Huskies ihr Spiel auf. In der vierten Minute eröffnete Sebastian Balke den Torreigen. Etwas überraschend kamen die Huskies jedoch schnell zum Ausgleich, woraufhin die Lions dann jedoch anfingen ihre Chancen zu nutzen und binnen 13 Sekunden auf 3:1 davon zogen. Aus den Angriffen der Löwen heraus konterten die Holtenauer noch einmal und konnten abermals auf ein Tor verkürzen. In der Folge ließen die Löwen viele Chancen aus und konnten „nur“ auf 6:2 erhöhen.

Im zweiten Spielabschnitt bot sich den Zuschauern in der Stralsundhalle ein ähnliches Bild wie im ersten Durchgang. Wieder drückten die Wunstorfer die Heimmannschaft weit in die eigene Hälfte und nahmen das Tor unter Beschuss. Der gut aufgelegte Torhüter der Holtenauer verhinderte in diesem Drittel diverse Torerfolge der Löwen, sodass es mit 9:3 in die letzte Pause ging.

Das letzte Drittel sollte die Löwen dann für die dauerhafte Belagerung des gegnerischen Tores belohnen. Nach 50 Spielminuten brachen bei den Huskies alle Dämme und die Wunstorfer netzten binnen sieben Minuten gleich sechs mal ein. Dabei erzielte Marcel Knoke einen lupenreinen Hattrick. Holtenau erzielte noch seinen vierten und letzten Treffer, ehe die Schlusssirene ertönte. In einem sehr fairen Spiel gilt dem Torhüter der Holtenau Huskies, Benoit Pagé, der größte Respekt, da er mit starken Paraden und gut 80 Schüssen gegen sich schlimmeres verhinderte.

Torhüter Max Kaste resümierte: „Das war ein absolut verdienter Sieg. Wir haben von Beginn weg die Kontrolle gehabt. Die Gegentore sind ärgerlich, da sie definitiv vermeidbar waren. Die wunderbare Chancenverwertung aus dem letzten Spiel konnten wir heute nicht erneut zeigen. Aus der riesigen Anzahl an Schüssen müssen wir mehr Kapital schlagen, daran gilt es weiter zu arbeiten. Alles in allem war es ein dominantes und absolut faires Spiel und ein verdienter Sieg.

Weiter geht es für beide Teams der Wunstorf Lions am 29. April an heimischer Stätte. Da eröffnen die Lions U23 den Spieltag um 13 Uhr gegen die Engelbostel Devils, ehe die Herren um 15.30 Uhr die Bremerhaven Whales ll empfangen.

Statistiken

Im Tor: Max Kaste (40 Minuten), Niklas Girwert (20 min.)

Im Feld: Sebastian Balke (4 Tore/1 Vorlage), Thomas Funk (0/1), Niklas Golon (4/1), Marcel Knoke (4/1), Dennis Mach (1/6), Robin Mach (2/0), Steffen Poneß (0/3), Christopher Thieße (1/0), Marius Thieße (0/1)