ERC Wunstorf Lions erreichen zweite Pokalrunde

6:1 Sieg gegen die Hamburg Hawks zum Einstieg in die neue Spielzeit

Am vergangenen Sonntag, den 25. März, empfingen die ERC Wunstorf Lions die WET Hamburg Hawks zum ersten Spiel der Pokalrunde 2018. Nach dem knappen Ausscheiden im letzten Jahr in der ersten Runde, schafften die Löwen nun den ersehnten Sprung in die zweite Pokalrunde. Nach 60 gespielten Minuten stand ein ungefährdetes 6:1 (3:0/1:0/2:1) auf der Anzeigetafel.

Die Lions präsentierten sich von der ersten Minute weg sehr konzentriert und strukturiert. Das durch vier Neuzugänge erweiterte Team nahm schnell Fahrt auf und nutzte die erste Gelegenheit, um durch Robin Mach in der zweiten Spielminute Führung zu gehen. Daraufhin erarbeiteten sich die Löwen diverse weitere Chancen, welche jedoch erst abermals durch Robin Mach zählbares lieferten. Selbiger brauchte dann lediglich nur Sekunden, um einen lupenreinen Hattrick zu schnüren. Einziger Wehrmutstropfen war die Verletzung von Verteidiger Dominik Rüffert, welcher nach einem Stockschlag mit einem gebrochenen Finger ausschied und einige Wochen pausieren muss. Mit einem 3:0 ging es somit in die erste Pause.

Im zweiten Spielabschnitt kamen die Hamburger nun taktisch besser ins Spiel und machten die Räume deutlich enger. Folglich boten sich weniger Torchancen und ein großartig aufgelegter Neuzugang Marc Engelke im Lions Tor wurde immer mehr gefordert. Wiederum Robin Mach sorgte für das 4:0 und den Pausenstand vor dem letzten Drittel.

Hier gelang es den Gästen aus Hamburg ihren einzigen Treffer zu erzielen. Davon ließen sich die Wunstorf Lions jedoch nicht beeindrucken und kamen durch die beiden Neuzugänge Marcel Knoke und Niklas Golon zu zwei weiteren Treffern. Lediglich der Torwart der Hamburger, Sebastian Hentzgen, verhinderte einen höheren Sieg der Löwen. In einem überaus fairen Spiel (lediglich vier Strafminuten) setzten sich die Wunstorfer damit 6:1 gegen die Hamburg Hawks durch.

„Das Spiel gegen Hamburg war für uns ein wichtiger Wegweiser, um zu sehen, wo wir stehen. Wir haben diszipliniert und mit einem enormen Zug zum Tor agiert. Die vielen Chancen hätten definitiv mehr Tore verdient gehabt. Unter dem Strich sind wir absolut zufrieden und freuen uns nun auf die nächste Runde und die neue Saison“ resümierte Steffen Poneß, welcher im Winter ebenfalls neu zum Team dazu gestoßen ist.

Statistiken:

Im Tor:

Marc Engelke (60 Minuten)

Linus Zwick

Im Feld:

Sebastian Balke (0 Tore/1 Vorlage), Thomas Funk, Niklas Golon (1/1), Marcel Knoke (1/0), Dennis Mach (0/1), Robin Mach (4/0), Steffen Poneß, Dominik Rüffert, Christopher Thieße, Wilke Weber (0/1), Christian Wortmann (0/1)

Bereits einen Tag zuvor kam die neugegründete Wunstorf Lions U23 zu ihrem ersten Einsatz. Im Ausbildungsturnier der Schiedsrichter für Niedersachen zeigte das dezimierte Team eine engagierte Leistung und Unterlag gegen den Regionalligaabsteiger Engelbostel Devils zweimal nur knapp (0:1 und 3:7), sowie gegen den Topfavoriten der Regionalliga, die Empelde Maddogs (0:4). Die Mannschaft zog daraus diverse Schlüsse für die bald beginnende Saison und wird dann mit vollem Aufgebot durchstarten können.

Die Saison der Wunstorf Lions U23 startet am 07. April bei den Salt Ciry Boars Lüneburg. Das erste Heimspiel findet am 08. April gegen den ERC Weserbergland statt.

Die Wunstorf Lions Herren beginnen ihre Saison ebenfalls am 08. April an heimischer Stätte gegen die Wilhelmshaven Jade Warriors.

#AutohausUlmman
#TimoNürnbergerGartenundLandschaftsbau
#MienOgenblickbyAnjaHärtel