Das Losglück blieb den Lions treu und somit haben wir in der zweiten Pokalrunde der ISHD abermals Heimrecht.

Aus dem Rheinland wird das Team der Crash Eagles Kaarst III am 15.04.2018 – 14:00 Uhr unser Gast in der Heimischen IGS Sporthalle – Am Nordbruch 23, sein. Der Landesligist, der den Unterbau für das Regional- und Bundesliga Team der Eagles bildet, ist kein leichter Gegner. Wird doch die Landesliga West erheblich stärker als die Niedersächsische Landesliga Nord eingeschätzt.

Freuen wir uns auf ein tolles Inline Skaterhockey Event.

6:1 Sieg gegen die Hamburg Hawks zum Einstieg in die neue Spielzeit

Am vergangenen Sonntag, den 25. März, empfingen die ERC Wunstorf Lions die WET Hamburg Hawks zum ersten Spiel der Pokalrunde 2018. Nach dem knappen Ausscheiden im letzten Jahr in der ersten Runde, schafften die Löwen nun den ersehnten Sprung in die zweite Pokalrunde. Nach 60 gespielten Minuten stand ein ungefährdetes 6:1 (3:0/1:0/2:1) auf der Anzeigetafel.

Die Lions präsentierten sich von der ersten Minute weg sehr konzentriert und strukturiert. Das durch vier Neuzugänge erweiterte Team nahm schnell Fahrt auf und nutzte die erste Gelegenheit, um durch Robin Mach in der zweiten Spielminute Führung zu gehen. Daraufhin erarbeiteten sich die Löwen diverse weitere Chancen, welche jedoch erst abermals durch Robin Mach zählbares lieferten. Selbiger brauchte dann lediglich nur Sekunden, um einen lupenreinen Hattrick zu schnüren. Einziger Wehrmutstropfen war die Verletzung von Verteidiger Dominik Rüffert, welcher nach einem Stockschlag mit einem gebrochenen Finger ausschied und einige Wochen pausieren muss. Mit einem 3:0 ging es somit in die erste Pause.

Im zweiten Spielabschnitt kamen die Hamburger nun taktisch besser ins Spiel und machten die Räume deutlich enger. Folglich boten sich weniger Torchancen und ein großartig aufgelegter Neuzugang Marc Engelke im Lions Tor wurde immer mehr gefordert. Wiederum Robin Mach sorgte für das 4:0 und den Pausenstand vor dem letzten Drittel.

Hier gelang es den Gästen aus Hamburg ihren einzigen Treffer zu erzielen. Davon ließen sich die Wunstorf Lions jedoch nicht beeindrucken und kamen durch die beiden Neuzugänge Marcel Knoke und Niklas Golon zu zwei weiteren Treffern. Lediglich der Torwart der Hamburger, Sebastian Hentzgen, verhinderte einen höheren Sieg der Löwen. In einem überaus fairen Spiel (lediglich vier Strafminuten) setzten sich die Wunstorfer damit 6:1 gegen die Hamburg Hawks durch.

„Das Spiel gegen Hamburg war für uns ein wichtiger Wegweiser, um zu sehen, wo wir stehen. Wir haben diszipliniert und mit einem enormen Zug zum Tor agiert. Die vielen Chancen hätten definitiv mehr Tore verdient gehabt. Unter dem Strich sind wir absolut zufrieden und freuen uns nun auf die nächste Runde und die neue Saison“ resümierte Steffen Poneß, welcher im Winter ebenfalls neu zum Team dazu gestoßen ist.

Statistiken:

Im Tor:

Marc Engelke (60 Minuten)

Linus Zwick

Im Feld:

Sebastian Balke (0 Tore/1 Vorlage), Thomas Funk, Niklas Golon (1/1), Marcel Knoke (1/0), Dennis Mach (0/1), Robin Mach (4/0), Steffen Poneß, Dominik Rüffert, Christopher Thieße, Wilke Weber (0/1), Christian Wortmann (0/1)

Bereits einen Tag zuvor kam die neugegründete Wunstorf Lions U23 zu ihrem ersten Einsatz. Im Ausbildungsturnier der Schiedsrichter für Niedersachen zeigte das dezimierte Team eine engagierte Leistung und Unterlag gegen den Regionalligaabsteiger Engelbostel Devils zweimal nur knapp (0:1 und 3:7), sowie gegen den Topfavoriten der Regionalliga, die Empelde Maddogs (0:4). Die Mannschaft zog daraus diverse Schlüsse für die bald beginnende Saison und wird dann mit vollem Aufgebot durchstarten können.

Die Saison der Wunstorf Lions U23 startet am 07. April bei den Salt Ciry Boars Lüneburg. Das erste Heimspiel findet am 08. April gegen den ERC Weserbergland statt.

Die Wunstorf Lions Herren beginnen ihre Saison ebenfalls am 08. April an heimischer Stätte gegen die Wilhelmshaven Jade Warriors.

#AutohausUlmman
#TimoNürnbergerGartenundLandschaftsbau
#MienOgenblickbyAnjaHärtel

[table id=22 /]

Kaum ist die erfolgreiche Saison der Eishockeysparte der Lions beendet, geht es gleich mit dem Saisonauftakt der Inline Skaterhockeysparte der Lions weiter.

Start mit Pokalspiel am Sonntag den 25.03.2018

Bereits am Sonntag den 25.03.2018 – 14:00 Uhr geht es in der IGS Sporthalle -Am Nordbruch 23- in Wunstorf gegen keinen geringeren als die Mannschaft der Hamburg Hawks. Der letztjährige Regionalliga Absteiger startet in diesem Jahr ebenfalls in der Landesliga Nord.  Doch am Sonntag geht es um den ISHD Pokal und die Lions haben in dieser Saison großes vor. Die Mannschaft möchte mindestens in die 3. Runde des ISHD Pokals um die Chance auf einen Bundesligisten zu bekommen. Das wäre neben neben dem abermals angestrebten Meistertitel in der Landesliga Nord ein weiteres hohes Zile das sich die 1. Mannschaft der Lions gesetzt hat.

Diese Ziele können erreicht werden mit einer lautstarken Unterstützung unserer Fans.

Kommt alle am Sonntag in die IGS Sporthalle, bringt alle mit die Ihr kennt und soviel Trommeln und Rasseln wie es nur geht. Unterstützt Euer Wunstorfer Inline Team beim Pokalspiel und feuert Sie zum Sieg an.

Für Kaffee und Kuchen und Getränke ist gesorgt. Der Eintritt ist wie immer frei.

Mit einer herausragenden Bilanz von 11 Siegen aus 12 Spielen und durchschnittlich fast 15 erzielten Toren pro Spiel, beendet das Wunstorf Lions Eishockeyteam die Saison.

Leider hat es am Ende nicht ganz gereicht die beiden Finalspiele um die Landesliga Nord gesamt Meisterschaft zu erreichen.

Enttäuscht sind wir aufgrund der sportlichen Leistung keinesfalls. Hat das Team die Ehrenamtlichen und vor allem unsere Fans und Unterstützer alles gegeben um die Finalspiele zu erreichen. Hier sprechen wir allen beteiligten ein großes DANKE für diese tolle Saison aus.

Enttäuscht sind wir wie es zu dieser Konstellation kommen konnte.

Ein Gegner der Krankheitsbedingt ein Spiel absagt und wir deshalb nur 5:0 „gewinnen“  obwohl ein erheblich höheres Ergebnis möglich gewesen wäre. Somit fehlten uns am Ende fünf Tore in das Finale. Ein Gastverein der einen Spieler einsetzt der nicht spielberechtigt ist, der das entscheidende Siegtor gegen uns schießt, und ein Verband der dieses in seinen Entscheidungen billigt.

Das ist vergleichbar mit einer Alkoholfahrt bei der man erwischt wird. Vor Gericht behauptet man dann das man ja nicht wissen konnte das Alkohol im Getränk war, weil der Getränkehersteller vergessen hat ein Etikett auf die Flasche zu kleben. Obwohl man zweimal unterschrieben hat, dass Alkohol im Getränk sein könnte, gibt es Richter der dieser Argumentation folgen und tatsächlich der Brauerei die Schuld zuweisen das man alkoholisiert gefahren ist. Was soll man dazu sagen?

Die Lions werden nicht weiter an dieser Situation hadern und den Blick nach vorne richten. Die Saisonvorbereitung für die neue Saison sind bereits gestartet.

Danke allen beteiligten für diese erfolgreiche Saison!

#AutohausUllmann
#TimoNürnbergerGartenundLandschaftsbau

Wir Gratulieren Dennis Mach, Kapitän unseres Inline Skaterhockey Teams,  zum dritten Platz als Sportler des Jahres in Wunstorf. Nur wenige Stimmen trennten Ihn gar vom zweiten Platz.  Sein Dank gilt auch der Inline Skaterhockey Mannschaft der Lions, die in ihrer ersten Saison Meister der NRIV Landesliga Nord wurde.

Wir gratulieren allen ausgezeichneten und vor allem unserem drittplatzierten Dennis Mach!

 

 

Am Sonntag den 04.03.2018 ging es für das Eishockeyteam der Lions nach Hamburg zum Altonaer SV.

Das Team wusste das es viele Tore schießen musste um die Werserstars Bremen auf Abstand zu halten. Mit einem 22:1 für die Lions ging es wieder auf die Heimreise und das Team hat alles getan was es tun musste um einen möglichst gutes Torverhältnis mit in die letzten Spiele zu nehmen.

Vielen Dank an die Mannschaft des ASV Hamburg für dieses ausgesprochen faire Spiel. Immer sportlich das Team obwohl sie unser Drittel wenig gesehen haben.