19 Tore, kein Gegentor ! Klare Ansage

Er war gestern Abend, beim Spiel der Wunstorf Lions gegen die Gödens Vikings, der einsamste Mann auf dem Eis. Ganze 11 Schüsse hat sein Team auf das Tor von Sven Cremer zugelassen. Cremer konnte nach dem Spiel seinen ersten Shoutout im Trikot der Lions feiern.

Der Rest ist schnell erzählt. Ein starkes Team der Lions ließen im ersten Spiel der Saison den Gegnern keine Chance und überfuhren das neue Team von der Nordseeküste mit 19:0.

Alle neuen Spieler im Team konnten Punkten.  Die Sturmreihe um Sebastian Steller, Markus Köppl und Christopher Becker konnte allein 7 Tore erzielen. Die Reihe um die Neuzugänge, Frederick Schultz, Christian Schweizer und der Jungstar Arne Schneekönig steuerten 6 Tore zum Sieg bei. Die anderen Treffer verteilen sich munter unter den andern Spielern der Löwen.

Auch, wenn der Sieg für die Lions sehr hoch ausgefallen ist, war Trainer Jörg Meyer nicht in allen Dritteln mit seinem Team zufrieden.  Meyer: „Zu viele Chancen wurde liegengelassen und gerade im 2. Drittel war zu viel Unordnung auf dem Eis. Das spiegelte sich auch im Drittelergebnis von „nur“ 4:0 wieder. Wir haben jetzt vier 4 Wochen Zeit bis zum nächsten Spiel und werden die Zeit nutzen um am fine tuning zu arbeiten.“