Empelde Maddogs sind erster NRIV-Pokal Sieger

Erster NRIV-Pokal geht nach Empelde
Wunstorf Lions und Hannover Hurricanez auf den Plätzen zwei und drei

Am vergangenen Sonntag, den 24. September, luden die Wunstorf Lions zum Finale des neu geschaffenen NRIV-Pokals ein.  Die zahlreichen Zuschauer wurden drei sehr spannende Partien (je 2x 20 Minuten Spielzeit) gezeigt, bevor der spätere Pokalsieger feststand. Der Regionalligist die  Empelde Maddogs, durften am Ende knapp aber verdient den Pokal für den Pokalsieg 2017 übernahmen. Überreicht wurde der Pokal von Jan-Philip Fiege, Vorsitzender des Inline Skaterhockey Verbandes.

Das Turnier eröffneten die heimischen Wunstorf Lions gegen den klassenhöheren Nachbarn aus Hannover. Früh zeigte sich, dass der frisch gekürte Landesligameister aus Wunstorf dem Regionalligazweitem aus Hannover ein Duell auf Augenhöhe abverlangen würde. Eine sichtbare Feldüberlegenheit der Lions führte zu einer frühen Führung. Abermalige gezielte Nadelstiche der Hurricanez zeigten jedoch nach 18 Minuten Erfolg, sodass es mit einem 1:1 in die Pause ging. Im zweiten Spielabschnitt erwischten die Wunstorfer den besseren Start und konnten binnen 4 Minuten auf 6:1 erhöhen. Die Hannoveraner fanden nun jedoch immer besser ins Spiel und nahmen das gegnerische Tor unter Beschuss. Dabei gelang allerdings nur noch ein weiterer Treffer, womit der erste Sieg des Tages an die Heimmannschaft ging. Kurios würde es Minuten nach Abpfiff. Bei der Kontrolle der Spielberichte fiel dem Schiedsrichtergespann ein nicht spielberechtigter Spieler der Hannover Hurricanez ins Auge. Infolgedessen kam es zu einer Spielwertung von 11:0 für die Wunstorf Lions.

Im direkten Anschluss agierten  die Hannover Hurricanez gegen die Empelde Maddogs. Eine ausgeglichene Partie führte zu einem 1:1 Pausenstand. Zur zweiten Hälfte ließen dann jedoch die Kräfte der Hurricanez nach, wodurch die Empelder mit drei weiteren Treffern einen schlussendlich wenig gefährdeten Sieg einfahren konnten.

Somit kam es im dritten und letzten Spiel zu einem „echten“ Pokalfinale. Früh entwickelte sich ein intensiv und taktisch geprägtes Spiel zwischen den Wunstorf Lions und den Empelde Maddogs. Nach einem kurzen abtasten gaben beide Teams mehr Tempo ins Spiel, was auf beiden Seiten mit Toren belohnt werden sollte. Der zweimaligen Führung der Empelder folgte stets die Antwort der Lions, ehe diese selber mit der ersten Führung des Spiels den 3:2 Pausenstand herbeiführen konnten. In den letzten 20 Minuten des Tages waren es dann die Maddogs, die wacher und energischer aus der Kabine kamen. Nach einem zwischenzeitlichen 3:5 Rückstand kämpften sich die Löwen auf ein Tor heran und kesselten den Regionalligisten minutenlang ohne zählbaren Erfolg ein. Ein cleverer Konter der aufmerksamen Empelder verhalf dann zu 7:5 Endstand und dem Pokalsieg in einem überaus spannenden Pokalfinaltag.

Somit geht eine unfassbar erfolgreiche Saison der Neulinge aus der Inlinehockeysparte des ERC Wunstorf zu Ende. Die Spieler möchten sich an dieser Stelle noch einmal bei allen Betreuern, Zeitnehmern, Helfern und Fans, sowie dem gesamten Verein für eine unbeschreibliche Unterstützung bedanken, ohne die ein solcher Newcomer Erfolg nicht möglich gewesen wäre.

Ob die Wunstorf Lions, die in Ihrer ersten Saison Meister der Landesliga wurden, Ihr Aufstiegsrecht wahrnehmen wird in den nächsten Wochen Vereinsintern beraten.  Kommen doch einige finanzielle Herausforderungen, in der höherklassigen Regionalliga, auf den Verein zu.  Auch muss mit der Stadt Wunstorf über weitere Trainingsmöglichkeiten gesprochen werden.

Alle Infos dazu erscheinen hier!