Lions weiter ungeschlagen

ERC Wunstorf Lions Siegen auch in großer Ferne
6:5 nach Penaltyschießen bedeutet den neunten Erfolg im neunten Spiel

Am vergangenen Samstag, den 2. September, reisten die ERC Wunstorf Lions zu ihrem letzten Auswärtsspiel in der Saison. In einer hart umkämpften Partie setzte sich der Meister am Ende durch den einzig verwandelten Penalty durch.

Im ersten Drittel fanden die ERC Wunstorf Lions nur schwer zu ihrem Spiel. Der ungewohnte Asphaltboden einer Outdoorhalle ließ die technischen Finessen der Mannen um Sebastian Balke kaum zu. Ebenso sorgte das teilweise überharte Einsteigen der Gastgeber aus dem Weserbergland dafür, dass das eigene Spiel kaum stattfinden konnte. Ferner kam es schon früh im Spiel dazu, dass Marius Thieße verletzungsbedingt ausschied. Weserbergland hingegen nutze die Unsicherheiten schnell aus und so stand nach 20 Minuten ein 0:2 Rückstand auf der Anzeigetafel.

Im zweiten Spielabschnitt drehten die Lions nun endlich auf und kamen nach einem zwischenzeitlichen 2:4 Rückstand auf ein 4:4. Einige unnötige Strafen sorgten dafür, dass die Lions ihre deutlich höheren Spielanteile nicht zu einer Führung ummünzen konnten.

In den letzten 20 Minuten waren nun abermals die Wunstorfer am Drücker, konnten den Ball jedoch nur noch ein weiteres Mal im gegnerischen Gehäuse unterbringen. Frei nach dem Motto „was du vorne nicht machst…“ erzielten die heimischen Weserbergländer den 5:5 Ausgleich und es ging in das entscheidende Penaltyschießen.

Hier hielt Florian Bultmann den Sieg durch drei Paraden fest, sodass der einzige Treffer im finalen Showdown durch Sebastian Balke erzielt wurde und gleichzeitig einen Sieg mit kleinem Makel bedeutete.

„Wir haben heute nicht alles gezeigt was wir können. Zu viele Chancen blieben ungenutzt, die hiesigen Gegebenheiten dürfen nur bedingt als Ausrede gelten. Natürlich hat uns das unerwartet harte Körperspiel überrascht. Dennoch haben wir gewonnen und die weiße Weste hat nicht wirklich einen Fleck abbekommen.“ Resümierte Fabian Reich nach dem harten Arbeitstag.

Weiter geht es am 10, September an heimischer Stätte gegen die Hannover Hurricanez II. Spielbeginn ist 14 Uhr. Beide Mannschaften freuen sich über viele Zuschauer und eine großartige Stimmung zum Saisonfinale.

Statistiken:

Im Tor: Florian Bultmann

Im Feld: Sebastian Balke (1/1), Marlon Herda (0/1), Michael Jones, Robin Mach (3/0), Ruven Nolte, Fabian Reich (0/1), Dominik Rüffert (1/2), Christopher Thieße, Marius Thieße, Wilke Weber (1/0)