Start in der Landesliga Nord

Der ERC Wunstorf Lions e.V. hat heute sein Eishockey Team für den Spielbetrieb der Landesliga Nord des Niedersächsischen Eissportverbandes gemeldet.

Der im Jahre 2016 gegründete Verein startet damit in die zweite Saison in der Landesliga Nord. Nach einer sehr erfolgreichen prämieren Saison 2016/17, in der man nur knapp den sportlichen Aufstieg verpasst hat, soll der erfolgreiche Weg des jungen Vereins weiter voran gehen.

Heiko Becker, 1. Vorsitzende des Vereins, blickt in die neue Saison: „Leider verlieren wir ein paar starke Spieler, die aus beruflichen Gründen nicht mehr voll zur Verfügung stehen können. Das entmutigt uns aber keinesfalls. So konnten wir bereits im Frühjahr einige neue Spieler für das Team verpflichten.“ Jetzt gilt es die „Neuen“ in das Team zu integrieren und den richtigen Mix zu finden. Das wird für den neuen Trainer eine seiner ersten Aufgaben in der kommende Saison sein. „Das ihm dies gelingt und er eine starke Mannschaft an den Start bringen wird, davon sind wir überzeugt,“ so Becker.

 

Wunstorf Lions überrollen den ERC Weserbergland mit 18:2

Am vergangenen Samstag, den 17.Juni, empfingen die Wunstorf Lions zu ihrem letzten Spiel vor der Sommerpause den ERC Weserbergland. Dem bis dato sieglosen Gast sollte auch an diesem Tag die ersten Punkte der Saison verwehrt bleiben. Vielmehr spielten sich die heimischen Löwen in einen Rausch und fertigten den Gegner mit 18:2 (7:0/7:0/4:2) beinahe gnadenlos ab.

In einer frühen Überzahl begannen die Wunstorfer den Torreigen mit dem 1:0 durch Kapitän Dennis Mach. Leicht irritiert, ob der sehr defensiven Spielweise der Weserbergländer, brauchte es daraufhin aber bis zur 10. Spielminuten, ehe der Knoten platzte und binnen eineinhalb Minuten auf 5:0 schließlich auf 7:0 zur Pause erhöht werden konnte.

Im zweiten Spielabschnitt begannen die Lions weiter energisch und kamen nach ein paar weiteren Anlaufminuten schnell zu Toren. Nach überstandener Unterzahl sahen sich die Lions kurz vor der zweiten Pause erneut mit einem Mann weniger auf dem Platz. Dennoch gelang es einen Treffer in Unterzahl zu erzielen und den ERC sichtlich angeschlagen mit 14:0 in die letzte Pause zu schicken.

Im letzten Drittel nahmen die Löwen nun sichtlich Fährt aus der Partie, die spätestens jetzt einen leichten Trainingsspielcharakter hatte. Dies eröffnete dem ERC Weserbergland einige Chancen doch noch auf das Scoreboard zu kommen. Während der mittlerweile eingewechselte Torwart Niklas Girwert noch einige Großchancen trotz vorangegangener Beschäftigungslosigkeit vereitelte, sollte den Weserbergländern dennoch zwei eigenen Tore durch Unaufmerksamkeiten der Lions gelingen. Somit endete das Spiel mit einem  äußerst verdienten 18:2 für die Wunstorf Lions.

Der dreifache Torschütze Dominik Rüffert zeigte sich zufrieden: „Ich denke wir haben mit diesem Ergebnis noch einmal ein deutliches Zeichen an die Konkurrenz gesendet. Natürlich ärgern uns die beiden Gegentore, jedoch war es ein sehr dominantes Spiel, in welchem wir über 60 Minuten die volle Kontrolle hatten. Nach der Sommerpause geht es mit ein paar schwierigen Spielen weiter, dann werden wir sehen, wo wir stehen. Als Tabellenführer in den Urlaub zu gehen ist dabei sehr beruhigend.“

Nach der Partie ging es geschlossen samt Vorstand und Fans in das Gasthaus Alten’s Ruh in Wunstorf zum gemütlichen Ausklang der erfolgreichen Hinspielserie.

Die Wunstorf Lions bedanken sich bei den zahlreichen Zuschauern, Unterstützern und Helfern und freuen sich nach der Pause auf eine spannende Rückrunde!

Statistiken:

Tor: Linus Zwick (30 Minuten), Niklas Girwert (30 Minuten)

Feld: Sebastian Balke (1 Tor/4 Vorlagen), Thomas Funk (0/3), Lars Hansen, Merlin Kranz, Dennis Mach (5/6), Robin Mach (5/0), Fabian Reich (2/1), Dominik Rüffert (3/0), Mark Schirmer, Christopher Thieße (0/3), Marius Thieße (0/1), Wilke Weber (1/0), Christian Wortmann (1/0)

14:11 Sieg gegen Celle Dukes sichert Tabellenführung

Am Samstag, den 10. Juni, reisten die Wunstorf Lions zu ihrem ersten echten Auswärtsspiel der Saison. Nach dem souveränen 12:8 im Hinspiel folgte ein knapperes 11:14 in der Halle der Celle Dukes. Mit diesem Sieg sind die Löwen nun unangefochtener Tabellenführer und halten den vermeintlich größten Konkurrenten aus Celle auf Distanz.

Das Partie hätte für die Wunstorfer kaum besser starten können. Durch diverse Chancen und einen hohen Einsatz erarbeiteten sich die Lions einen komfortablen 5:2 Vorsprung, welcher ungefährdet mit in die Pause genommen werden konnte.

Nun aber drehten die Dukes ebenfalls auf und antworteten schnell auf zwei Tore der Löwen. Daraufhin konnten die Wunstorfer zwar weiter einige Chancen generieren, jedoch nur noch ein weiteres Mal einnetzen. Ebenso taten es die Dukes, sodass nach 40 Minuten ein 8:5 für die Lions auf der Anzeigetafel stand.

Das letzte Drittel des Tages sollte es an Spannung dann in sich haben. Durch Strafen gegen die Lions konnten die Celler den Rückstand egalisieren und schließlich sogar zu einer kurzweiligen eigenen 10:11 Führung drehen. Doch eine große Moral ermöglichte es den Löwen wieder auszugleichen und daraufhin mit drei Toren und 14:11 in Führung zu gehen. Dieses Ergebnis sollte dann bis zum Schluss Bestand haben und die Lions sicher auf den ersten Tabellenplatz halten.

Der wieder genesene Robin Mach sagte nach dem Spiel: „Es spricht für uns, dass wir es geschafft haben nach dem späten Rückstand noch einmal einen Gang hoch zu schalten und die Partie zu unseren Gunsten zu entscheiden. Wenn wir nun noch einen Sieg am Samstag (17.6. Anm. d. Red.) gegen Weserbergland einfahren können, haben wir eine exzellenten Ausgangslage nach der  Sommerpause.“

Weiter geht es am 17.6. an heimischer Stätte gegen den ERC Weserbergland. Spielbeginn ist 15 Uhr.

Statistiken:

Tor: Florian Bultmann (60 Minuten)

Feld: Basti Balke (6 Tore/1 Vorlage), Thomas Funk (0/3), Merlin Kranz (0/0), Dennis Mach (4/2), Robin Mach (2/1), Dominik Rüffert (2/1), Christopher Thieße (0/1), Marius Thieße (0/1), Wilke Weber (0/1).

Am Samstag den 10.06.2017 um 13:00 Uhr in Celle,

kommt es zum Duell des Tabellenführers den Wunstorf Lions gegen den zweiten der Landesliga Nord den Celle Dukes. Auf ein torreiches Spiel dürfen sich die Zuschauer in Celle freuen. Jeweils drei Spieler der Mannschaften befinden sich unter den Top 6 besten Spielern der Liga. Der Sieger aus diesem Spiel kann sich dann schon deutlich von Platz drei der Tabelle absetzen und lässt einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft zu.

Die Celle Dukes möchten sich gern für die 12:8 Niederlage, die Sie im Hinspiel von den Lions erhielten,  revanchieren und hoffen auf einen Heimsieg gegen die Lions. Die wiederum möchten Ihre weiße Weste behalten und wollen sich weiterhin an der Spitze festsetzen. Für Spannung ist gesorgt!

Drücken wir unseren Lions die Daumen.