Drei Siege aus drei Spielen unterstreichen starke Form der Löwen

Am vergangenen Samstag, den 20. Mai, traten die ERC Wunstorf Lions zum zweiten Vorrundenpokalturnier des NRIV Niedersachsen Pokals an. Nach dem Turniersieg am 7. Mai sind die Löwen bereits für das Pokalfinale qualifiziert, nutzten die Gelegenheit jedoch, um einige Rotationen in den eigenen Reihen zu testen. Nach 3 Spielen mit halber Spielzeit (30 Minuten) standen die Wunstorfer erneut als Tagessieger fest. Sowohl die Wolfsliner Reißlingen, alsauch die Hannover Hurricanez II und die Oldenburg Rollin Pumpkins konnten der Wucht unserer Inlinecracks nicht standhalten.

So eröffneten die Lions den Spieltag mit einem mehr als deutlichen 9:2 gegen die Wolfsliner aus Reißlingen und zeigten früh, in welche Richtung sich dieser Spieltag mit dem höchsten Tagessieg entwickeln sollte. Nach einer beinahe noch zurückhaltenden ersten Halbzeit drehten die Mannen um den stellvertretenden Coach Robin Mach auf und kamen zu einem verdienten Sieg.

Daraufhin sah man sich den Oldenburg Rollin Pumkins gegenüber, gegen welche die Wunstorfer nur schwer die Richtigen Mittel fanden und am Ende knapp mit 2:1 gewannen. Nach der frühen Führung wurde der Ausgleich schnell mit einem weiteren Treffer beantwortet und souverän über die Zeit gebracht.

In der letzten Begegnung des Tages fanden die Löwen zurück in ihr Spiel und gewannen gegen die zweite Mannschaft der Hannover Hurricanez nach einem Pausenstand von 0:0 mit 6:1 letztlich verdient.

„Wir sind sehr froh, dass unser Konzept über beide Pokalturniere aufgegangen ist. Vier Siege und ein Unentschieden sind großartig. Ich freue mich, dass sich besonders unsere beiden jungen Spieler Lars Hansen und Marlon Herda so perfekt eingefügt und ihre viele Spielzeit zur Weiterentwicklung genutzt haben. Obwohl wir über beide Turniertage einige Leistungsträger geschont haben, konnten wir beide jeweils gewinnen. Heute ist ebenfalls die Leistung unseres exzellent aufgelegten Goalies Florian Bultmann hervorzuheben, der lediglich vier Gegentore in 90 Spielminuten zugelassen hat“ sagte Ersatztrainer Robin Mach zufrieden.

Weiter geht es für Die ERC Wunstorf Lions mit einem weiteren Spitzenspiel am 10. Juni als Gast bei den Celle Dukes. Spielbeginn ist 13 Uhr.

Statistiken

Tor: Florian Bultmann (90 Minuten), Linus Zwick

Feld: Thomas Funk (1 Tor/ 0 Vorlagen), Lars Hansen (2/0), Marlon Herda (1/0), Merlin Kranz (2/1), Dennis Mach (4/1), Fabian Reich (1/2), Dominik Rüffert (1/3), Mark Schirmer (2/1), Christopher Thieße (0/0), Marius Thieße (2/0), Wilke Weber (1/2)

12:8 Sieg im Spitzenspiel gegen Celle Dukes festigt Tabellenführung

Am Sonntag, den 14. Mai, empfingen die Wunstorf Lions im Spitzenspiel die Celle Dukes. In einem spannenden Spiel gingen die heimischen Wunstorfer am Ende als verdienter Sieger mit 12:8 von Feld.

Trotz eines leicht dezimierten Kaders egalisierten die Löwen die frühe Führung der Herzöge aus Celle schnell und konnten in der Folge souverän eine drei Tore Führung zum 5:2 Pausenstand behaupten.

Im zweiten Drittel waren es dieses Mal die Wunstorfer, die aufgrund des in dieser Saison immernoch 100 %igen Powerplays zum ersten Treffer kamen. Daraufhin nahmen die Gäste aus Celle etwas Fahrt auf und kamen bis auf zwei Tore an die Löwen heran, ehe diese mit zwei schnellen Treffern einen wieder komfortablen vier Tore Vorsprung in den dritten Spielabschnitt mitnahmen.

In diesem wurden nun die beiden Kapitäne und Führenden der Top-Scorer-Wertung Christoph Pralle (Celle) und Dennis Mach ihrem Ruf gerecht, schossen je drei Tore und erzielten jeweils ihren sechsten bzw. siebten Treffer des Tages. In diesem turbulenten Drittel konnten die Wunstorfer die Tore der Celler immer schnell mit eigenen Treffern beantworten und fuhren damit einen verdienten 12:8 Sieg ein.

Routinier Thomas Funk sagte nach dem Spiel: „Die maximale Ausbeute an Punkten aus den ersten drei Spielen ist sehr beruhigend. Der Start in die Saison ist geglückt und wir beginnen langsam ein sicheres Spiel zu entwickeln. Natürlich gibt es noch Baustellen an denen gearbeitet werden muss, aber wir sind uns der Aufgaben bewusst und nehmen die Herausforderung an.“

Weiter geht es für die Wunstorf Lions bereits am 20. Mai zu einem weiteren Pokalturnier, dieses Mal in Hannover! Like die Lions um alles aktuelle zu erfahren!

Statistiken:
Im Tor: Niklas Girwert (50 Minuten), Florian Bultmann (10 Minuten) Im Feld: Sebastian Balke (2 Tore/2 Vorlagen), Thomas Funk, Merlin Kranz, Dennis Mach (7/2), Fabian Reich (2/1), Mark Schirmer (1/0), Christopher Thieße (0/4), Marius Thieße, Wilke Weber

FOTO:thomas(a)skate-team-celle.de

Am  Sonntag den 07.05.2017 luden die Pumpkins Oldenburg zum ersten von drei Pokalturnieren um den NIRV Pokal.

Die Wunstorf Lions konnten dieses erste Turnier gewinnen und sind damit nicht nur als Ausrichter sondern auch sportlich für das im September stattfindenende Pokalfinale in Wunstorf qualifiziert.

Dadurch das die Lions den ersten Platz belegten und bereits als Ausrichter des Finales qualifiziert sind hat sich der Zweitplatzierte des Turnieres die ERC Hannover Hurricanez II ebenfalls für das Pokalfinale im September qualifiziert.

10:0 Sieg gegen die Hannover Hurricanez II

Am Sonntag, den 30. April, empfingen die Wunstorf Lions die Hannover Hurricanez II nach einem Spielstättentausch in eigener Halle. Nach 60 gespielten Minuten leuchtet ein klares und nie gefährdetes 10:0 für die heimischen Wunstorf Lions auf der Anzeigetafel.

Bereits nach 26 Sekunden eröffneten die Lions den Torreigen durch Christopher Thieße. Keine zwei Minuten später konnte die Mannschaft um Coach Thomas Leberecht auf 2:0 und nach 20 äußerst souveränen Spielminuten sogar auf 4:0 zur ersten Pause erhöhen.

Im zweiten Spielabschnitt konnten die Hannoveraner durch gleich vier Überzahl-situationen mit mehr Chancen aufwarten.

Ein wieder hervorragend aufgelegter Linus Zwick entschärfte jedoch alle entgegenkommenden Schüsse,wodurch die Lions eine weiße Weste in Unterzahl behielten. Mit dieser Sicherheit gaben die Wunstorfer nun noch einmal Gas und so kam es zu drei weiteren Treffern und damit zu einem 7:0 Pausenstand.

Das Schlussdrittel sollte abermals die Stärke der Wunstorf Lions unter Beweis stellen. Niklas Girwert wurde im Tor eingewechselt und konnte das Shutout festhalten. Nach einem frühen Tor und einer kleinen „Verschnaufspause“ konnten die Löwen den Sieg verdient in den zweistelligen Bereich katapultieren.
Hervorzuheben ist an dieser Stelle noch einmal die exzellente Leistung der Hannoveraner Torfrau Jennifer Hübner, die ganze 54 Torschüsse entschärfte und damit einen höheren Sieg der Wunstorf Lions verhinderte.

Trainer Leberecht zeigte sich nach dem Spiel zufrieden: „Ich bin stolz auf den klaren Sieg heute.

Wichtiger jedoch als die zehn Tore finde ich die Abwehr- und Torhüterleistung, die uns das zu Null beschert haben. Auf diese Leistung gilt es aufzubauen, die Schussquote zu verbessern und weiter dran zu bleiben.“Durch diesen Sieg ist die Tabellenführung übernommen. Da am vorherigen Tage bereits Celle gegen die Wolfsliner Reißlingen gewann, entscheidet aktuell das bessere Torverhältnis zugunsten der Lions.

Nächste Station der Lions ist nun das Pokalturnier am 7. Mai in Oldenburg. Darauf kommt es am 14. Mai zum Spitzenspieler gegen die ebenfalls noch ungeschlagenen Celle Dukes.

Statistik:
Im Tor: Linus Zwick (40 Minuten), Niklas Girwert (20 Minuten) Im Feld: Sebastian Balke (1 Tor/2 Vorlagen), Thomas Funk (1/0), Lars Hansen (0/1), Marlon Herda, Michael Jones (1/0), Dennis Mach (5/2), Fabian Reich (1/1), Mark Schirmer, Christopher Thieße (1/0), Marius Thieße (0/1), Wilke Weber